Wüsthof Santoku

Das Wüsthof Santoku ist vielseitig einsetzbar. Es wiegt und hackt Kräuter, schneidet Gemüse und Obst und kommt auch bei der Vorbereitung von Fisch und Fleisch zum Einsatz. Die besonders scharfe Klinge des Wüsthof Santoku ermöglicht ein präzises Schneiden mit sauberen und glatten Schnitten.

Weiterlesen...
Filter

Santoku

Wüsthof Santoku - Reinigung

Es genügt das Wüsthof Santoku nach Gebrauch von Hand mit lauwarmem Wasser, einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel zu reinigen. Anschließend sorgfältig abtrocknen. Das Messer keinesfalls ungereinigt liegen lassen. Vermeiden Sie Scheuerlappen oder aggressive Scheuermittel, da dies unliebsame Beschädigungen an der Klinge verursacht. Auf das Reinigen in der Spülmaschine sollte verzichtet werden. Hierbei können die Klingen aneinanderschlagen oder beschädigt werden. Zudem kann es mit der Zeit passieren, dass sich die Nieten an den Griffschalen lösen. Die beste Reinigung hochwertiger Messer ist die Handreinigung.

Wüsthof Santoku - Aufbewahrung

Bewahren Sie das Wüsthof Santoku immer sachgerecht auf und lassen Sie das Messer nie lose in der Schublade liegen. Zum einen ist die Verletzungsgefahr groß und zum anderen können Klinge und Griff beschädigt werden. Stattdessen sollte das Wüsthof Santoku in einem Messerblock aufbewahrt oder an Magnetleisten angehängt werden. Eine günstigere Variante bieten die Wüsthof Klingenschützer. Der Schubladeneinsatz von Wüsthof sorgt für Ordnung in der Schublade. Dabei wird verhindert, dass die Klingen sich berühren. Für unterwegs eignen sich die Wüsthof Rolltaschen oder Wüsthof Rucksack. Zu den verschiedenen Aufbewahrungsmöglichkeiten gelangen Sie hier.