3. Fisch: Zerteilen, Filetieren

Fisch ist gesund und köstlich, gilt beim Schneiden aber auch als Herausforderung. Diese lässt sich mit den passenden Messern jedoch problemlos meistern - sogar das gescheute Filetieren wird mit der richtigen Klinge zum Kinderspiel.

Fischfiliermesser, 16 - 20 cm / Filiermesser, 16 - 18 cm

Filiermesser ist nicht gleich Filiermesser. Gerade oder geschwungen, flexibel oder starr, schmal oder etwas breiter - die Unterschiede sind deutlich und auf den jeweiligen Einsatz spezialisiert. Zum Trennen des Filets von der Haut empfiehlt sich der Einsatz einer schmalen, geschwungenen Klinge. Starre Varianten eignen sich hervorragen für das Anfertigen hauchdünner Scheiben. Flexible Schneiden sind hingegen die bessere Wahl beim Auslösen der Mittelgräte. Letztendlich kommt es jedoch auf das individuelle Gefühl beim Einsatz an. Alle Fischfiliermesser sind besonders dünn gehalten, erlauben also präzise und kontrollierte Schnitte.

Lachsmesser, 29 - 32 cm

Das Lachsmesser ist besonders lang und weist eine flexible Klinge auf, die sich an das Schneidgut oder härtere Elemente darin wunderbar anpasst. Der Einsatzbereich des Lachsmesser ist daher überraschend vielseitig. Ablösen der Haut, Filetieren, hauchdünne Scheiben schneiden - Fisch, Schinken oder ähnliches Schnittgut, das Lachsmesser wird damit mühelos fertig. Besonders vorteilhaft sind die abgerundete Spitze und der Kullenschliff. Das runde Messerende verhindert das versehentliche Zerreißen empfindlicher Fasern und damit das "Ausfransen" dünner Scheiben. Die Vertiefungen entlang der Klinge beugen hingegen dem Anhaften von Lebensmitteln an dem Stahl vor.

Filier- & Ausbeinmesser

Knochen oder Gräten auslösen, Fleisch, Geflügel oder Fisch enthäuten - mit dem Filier- & Ausbeinmesser kein Problem. Auffallend dünn, schmal und geschwungen kann die scharfe Klinge besonders sauber schneiden und sehr präzise eingesetzt werden.

Santoku

Thunfisch-Tatar, Sashimi, Sushi oder selbstgemachte Fischstäbchen - mit dem Santoku gelingt es mühelos. Bestens geeignet für kurze Präzisionsschnitte verhindert die breite Klinge mit Kullenschliff gleich noch das unerwünschte Anhaften von Lebensmitteln an der Schneide und bietet sich zum Aufnehmen und Transportieren an.

Yanagiba, 23 cm

Für Fans des eigens zubereiteten Sushis ist unser Yanagiba ein absolutes Must-Have. Die einseitig geschliffene Schneide wird nicht gedrückt, sondern gezogen und ist optimal für die Anfertigung feinster Filets. Dafür wird nahezu parallel beziehungsweise waagerecht zur Schneideunterlage gearbeitet - die richtige Schnitttechnik muss also beachtet werden.

Küchenschere

Fisch mit der Schere schneiden? Mit einer hochwertigen Küchenschere kein Problem, sondern ausgesprochen bequem. Die Entfernung von Flossen und Schuppen, Schwanz und das Durchtrennen von stabilen Gräten ist mit ihnen möglich. Dazu sollten die Schneiden aber eine griffige Mikro-Verzahnung aufweisen, die ein Abrutschen wirksam verhindern.

Fischgrätenzange

Das Entgräten kann eine ausgesprochen mühselige Aufgabe sein. Unsere Edelstahl Fischgrätenzange erleichtert diese aber enorm. Mit feiner Spitze, Spannfeder, gezahnter Innenfläche und stabilen Griffen ermöglicht sie ein präzises, kontrolliertes Arbeiten.

Fischgrätenpinzette

Fisch ist gesund und lecker aber in einigen Fällen auch voller lästiger Gräten. Vor allem sehr frischer Fisch weist oftmals festsitzende Gräten auf - Qualitätsmerkmal und nervig zugleich. Die Fischgrätenpinzette erlaubt eine schnelle und sichere Entfernung der Gräten - ob es sich dabei um die stabilen Varianten in Lachs und Thunfisch oder die feinen Ausgaben in der Forelle handelt. Dank der dekorativen Form ist die Fischgrätenpinzette sogar tafeltauglich.