Startseite    .    wüsthof-shop    .    Wissen    .    Schneidschule    .    7. Fleisch und Geflügel mit Knochen

7. Fleisch und Geflügel mit Knochen

Fleisch und Geflügel sind für viele ein leckerer Luxus. Diesen von den Knochen zu trennen ist mit dem falschen Messer aber leider nicht gerade die sauberste Angelegenheit. Mit den Spezialisten für das Filetieren und Ausbeinen schaffen es hingegen selbst Laien problemlos.

Filier- & Ausbeinmesser

Dieses Messermodell hat eine eher ungewöhnliche Form und ist gerade durch diese ein wunderbares Schnittwerkzeug für Geflügel, Fleisch und Fisch. Die Klinge ist nach oben geschwungen, schmal im gesamten Verlauf und dünn gehalten. Die scharfe Spitze ermöglicht eine präzise, kontrollierte Schnittführung. Optimal zum Ausbeinen, Enthäuten und Entgräten. .

Filiermesser, 16 - 18 cm

Fein, feiner, Filiermesser - die sehr schmale und deutlich geschwungene Klinge verrät selbst Laien schon auf den ersten Blick ihren optimalen Einsatzbereich: Das Ausbeinen und Filieren. Beim Schneiden offenbart sie einen weiteren Vorteil, denn die Klinge ist flexibel und dadurch sehr anpassungsfähig. Exakt, kontrolliert und dennoch biegsam: Diese Eigenschaften verleihen dem mittellangen Messer zwar keinen Allrounder Status, dafür ist mit ihm besonders sparsames da genaues Auslösen von Knochen und Gräten möglich.

Ausbeinmesser, 14 - 16 cm

Schwungvoll gebogen und schlank ist das Ausbeinmesser leichtführig und kontrolliert einsetzbar. Dadurch wird dieses Modell zu DEM Messer für grundlegende und dennoch feine Arbeiten an Fleischstücken und Geflügel, wie beispielsweise Ausbeinen und Enthäuten. Zudem lassen sich Sehnen, Bänder, übermäßiges Fettgewebe und auch Gräten gezielt und sehr leicht abnehmen. Dazu wird schlicht die Messerspitze an Sehne oder Knochen angesetzt und daran entlang gezogen. "Normales" Schneiden ist zwar ebenfalls möglich, besser macht sich das Ausbeinmesser aber in der Führung als Dolch.

Kleines Ausbein-/Gemüsemesser, 7 cm

Lange Klingen mit schmalen Spitzen bieten deutliche Vorteile, wie beispielsweise glatte Schnitte bei großem Schnittgut. Das kleine Aiusbein-/Gemüsemesser ist das Kontrastprogramm dazu, aber ebenfalls ein hochwertiger Spezialist. Wenn lange Klingen versagen oder einfach unhandlich werden, kann sich das kleine Modell bewähren. Die gerade einmal sieben Zentimeter bemessende Schneide lässt sich gewissermaßen als Verlängerung der Hand führen und einsetzen. Selbst in schwer zugänglichen Bereichen ermöglicht es noch exakte Schnitte.

Hackmesser, 16 - 24 cm

Starr, stark, stabil - das Hackmesser ist bis ins letzte Detail auf große Krafteinwirkungen ausgelegt. Knochen zu durchtrennen ist mit diesem Modell also keine Herausforderung. Zähe Stränge aber auch härtere Stiele, Kohl und Kürbis lassen sich damit ausgezeichnet bearbeiten.

Geflügelschere

Ein rohes Suppenhuhn passend für den Topf zerlegen, Pute, Gans oder Ente Bräter-genau zuschneiden - ohne Geflügelschere eine schwierige Aufgabe. Mit unserer hochwertigen Geflügelschere sind Tranchieren und Portionieren hingegen ausgesprochen einfach. Selbiges gilt für die harten Schalen von Langusten, Krebsen und Hummer.

Fleischgabel / Tranchiergabel

Schneiden, wenden, anheben oder einfach nur ein bisschen verschieben - bei größeren Braten, Geflügel oder einem Schinken keine leichten Unterfangen. Die Fleischgabel macht es dennoch möglich. In der Variante mit geraden Zinken verleiht die Tranchiergabel mehr Stabilität. Das macht sie ideal als Hilfsmittel beim Schneiden. Gebogene Gabelzinken machen hingegen Wendemanöver bei der Zubereitung einfacher.

Schneidbrett

Bisher ging es nur um Messer und Scheren, dabei ist die passende Unterlage ebenso wichtig für den perfekten Schnitt. Stabil, pflegeleicht und beständig soll sie sein. Daher werden unsere Schneidebretter aus massivem Buchenholz gefertigt. Das ist zwar hart und langlebig, schont aber zugleich die Messerschneiden.